Ihr Text braucht mehr Pep? Ideen? Präzision? Schwung? Struktur? Klarheit?

Herzlich willkommen in meinem Lektorat

Sie möchten einen Text verfassen und benötigen kompetente und verlässliche Unterstützung?
Sie brauchen neben einem Lektorat auch eine fachkundige Beratung zur Gestaltung und Veröffentlichung?
Sie möchten Ihren Text in eine veröffentlichungsfähige Form bringen?

mehr erfahren

Beispielprojekte

© Canim-Verlag

Irgendwann, vielleicht für immer

Michelle Schrenk

© M. Reeh

Suppen – Rund um die Welt

Mirko Reeh / Barbara Stromberg

© A. Fridman

Kettenreaktion

Alesia Fridman

© V. Wunsch

Fremdküssen verboten

Violina Wunsch

Kundenstimmen

Violina Wunsch Buchautorin
Die Zusammenarbeit mit Frau Jauss hat mir sehr gut gefallen. Sie war mir bei der Überarbeitung meines ersten Romans "Fremdküssen verboten" eine große und wertvolle Hilfe. Ihre Anmerkungen und die Kritik waren stets konstruktiv, was mir wichtig war. Für ihre Hilfsbereitschaft, auch in organisatorischen Fragen, bin ich sehr dankbar.
Michelle Schrenk Buchautorin Allersberg
Seit fünf Jahren werde ich jetzt schon von Susanne Jauss betreut, und mir hätte nichts Besseres für mich und meine Buchprojekte passieren können. Es war Zufall, dass ich auf ihre Lektoratsseite im Internet gestoßen bin, und darüber bin ich mehr als dankbar. Mit Susanne zu arbeiten, macht nicht nur unglaublich ...
Jessica Klauß Buchautorin St. Peter Ording
Liebe Frau Jauss, es ist nun vollbracht! Mein Buch „Rudelliebe“ ist veröffentlicht, und die ersten Exemplare sind verkauft. Ich weiß nicht, ob und in welcher Form ich das je ohne Ihre Hilfe geschafft hätte. Nicht nur Ihre fachliche Kompetenz, weswegen ich überhaupt auf Ihre Arbeit gestoßen bin, war entscheidend, dieses ...
Alesia Fridman Buchautorin
Liebe Frau Jauss, vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe mit meinem ersten Buch. Bevor ich Ihnen das Manuskript mit der Bitte um ein Lektorat zugeschickt hatte, war ich ganz unglücklich damit. Die Geschichte schien mir sprachlich steif zu klingen, und ich konnte nicht ausmachen, woran es eigentlich lag. Mit ein ...